Münchner Ernährungsrat

Für ein resilientes, gerechtes und gemeinwohlorien­tiertes Ernährungssystem

Der Ernährungsrat für München

Aufgaben und Wirkungsfelder

Auftaktveranstaltung im Alten Rathaussaal

Ziele

Ziel des Münchner Ernährungsrates ist es, in München ein resilientes, gerechtes und gemeinwohlorien­tiertes Ernährungssystem zu etablieren, durch das saisonale und regionale Lebensmit­tel aus fairer und ökologischer/nachhaltiger Herstellung sowie artgerechter Tierhaltung gefördert wer­den.

Ein Bündnis

Der Münchner Ernährungsrat sieht sich als eigenständiges unabhängiges Bündnis von AkteurIn­nen der Zivilgesellschaft, Politik, Verwaltung, Wirtschaft, Bildung und Wissenschaft für die Erarbei­tung und Umsetzung eines zukunftsfähigen Ernährungssystems für München. Im Hinblick auf die großen Herausforderungen der Zukunft (Klimawandel, Verlust an Biodiversität, Ressourcen­schwund, Flächenversiegelung, finanzielle Benachteiligung etc.) hat die Politik auch unpopuläre Entscheidungen zu treffen. Der Münchner Ernährungsrat soll hierfür den Rückhalt in der Zivilgesell­schaft fördern und der Politik bei den Entscheidungen den Rücken stärken.

Auf der ande­ren Seite sieht sich der Münchner Ernährungsrat auch gehalten, derartige Entscheidungen in der Politik zu fordern und ggf. auch selbst deren Umsetzung zu bewirken.

Wirken in München

Das Wirken des Münchner Ernährungsrates soll den Fokus auf die Region München haben, wobei hier jedoch keine festen Grenzen gezogen werden. Auch nationale und globale Fragen der Ernäh­rung sind Gegenstand des Handelns des Münchner Ernährungsrates.

Der Münchner Ernährungsrat ist offen für alle interessierten AkteurInnen aus Zivilgesellschaft, Poli­tik, Verwaltung, Wirtschaft, Bildung und der Wissenschaft und kooperiert mit anderen AkteurInnen der Nachhaltigkeit.

(Klima)Wahlhelfer
Als Bündnispartner von München muss handeln unterstützten wir die Forderungen von Fridays for Future und damit auch den (Klima)Wahlhelfer. Dieser gab den Münchner BürgerInnen für die Kommunalwahl am 15. März 2020 eine Übersicht, wie die zur Wahl stehenden StadträtInnen zu den Klimaschutzforderungen der FFF stehen.

Der Münchner Ernährungsrat versteht unter einem zukunftsfähigen Ernährungssystem folgendes:

Bevorzugung pflanzlicher Lebensmittel

Lebensmittel aus ökologischer/nachhaltiger Erzeugung und nachweislich
 artgerechter Tierhaltung

Regionale und saisonale Erzeugnisse

Bevorzugung gering verarbeiteter Lebensmittel

Fair gehandelte Lebensmittel

Ressourcenschonendes Haushalten

Genussvolle und bekömmliche Speisen

„Grundsätze für eine Nachhaltige Ernährung“, Dr. Karl von Koerber, München, Gründungsmitglied

Auftaktveranstaltung

Die Auftaktveranstaltung des Münchner Ernährungsrats fand am 13.03.2019 im Alten Rathaussaal statt. Alle Impressionen dieses denkwürdigen Tages halten wir als Erinnerung wach.

Mach bei uns mit!

Beim Münchner Ernährungsrat sind alle willkommen, die sich für eine zukunftsfähige Lebensmittelversorgung Münchens interessieren und daran mitwirken möchten, dies in die Tat umzusetzen. Unsere Wirkungsfelder und Themenschwerpunkte sind vielfältig, es ist für jede/n etwas dabei.

Wer etwas bewegen möchte, wird Mitglied im Münchner Ernährungsrat oder meldet sich bitte bei: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Münchner Ernährungsrat e.V.

c/o Bio-Marktgemeinschaft
Plinganserstr. 6
81369 München

Amtsgericht München VR 207818

Vorstände

Vertreten durch die Vorstände Vinzent Fricke, Lucia Rizzo, Daniela Schmid, Lara Sessler, Shireen Stengl, Nikolaus Teixeira

Kontakt

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Social Media